DirektvermarktungBergkäse wie frisch vom Hof

Bergkäse wie frisch vom Hof

Bergkäse Berg-Käse Bernd Baur Sennerei
In dem Käsekessel wird die Milch auf eine Temperatur von 30 bis 32 Grad erwärmt. Dann erst gießt Bernd Baur den Lab hinein. Die Milch wird durch die Lab-Zugabe dickflüssig.
Quelle: Numßen

„Für die Bergkäse-Produktion braucht Zeit“, sagt Bernd Baur von der Sennerei Grünenbach im Allgäu. „Und natürlich Qualität.“ Der 53-Jährige steht an dem riesigen Käsefertiger. Er gießt einen Eimer Natur-Lab in die 5.000 Liter Milch hinzu. „Für die Käseherstellung eignet sich Bio-Heumilch besonders gut. Nicht nur, weil die Kunden gern Bio-Produkte kaufen. Bio-Heumilch hat einen intensiveren Geschmack und einen hohen, natürlichen Omega 3-Fettanteil.“

Kommentare