BioBio-BauernBio-Award 2021: Die Steiermark hat einen Sieger

Bio-Award 2021: Die Steiermark hat einen Sieger

Anton Donnerer und Daniela Haller haben den Bio Award 2021 in der Steiermark gewonnen.
Quelle: Bio Ernte Steiermark/Martina Lepschi

Wie es der Zufall so will tritt zum zehnjährigen Jubiläum des Bio Awards ein Betrieb mit Bio-Freilandschweinen in die Fußstapfen des allerersten Preisträgers, Norbert Hackel, vom Biohof Labonca. Der „pur Naturhof“ der Familie Donnerer überzeugte neben der ganzjährigen Haltung der eigenen Bio-Schweine im Freien zudem mit dem eigenen Bio-Obstanbau. Seit diesem Jahr stehen auch Bio-Erdbeeren auf der Liste der zahlreichen eigenen Erzeugnisse. „Dieser Sieg motiviert uns weiter mit der biologischen Landwirtschaft zu arbeiten und zeigt uns, dass wir genau am richtigen Weg sind“, Anton Donnerer.

Im Rennen um den Award setzte sich der „pur Naturhof“ von Anton Donnerer und Daniela Haller gegenüber den weiteren Finalisten, dem Bioweingut Monschein von Alexandra Monschein und Klaus Leber und dem Biohof Brandner von Kai und Désirée Behrens durch.

Zahlreiche Ehrengäste, allen voran Landesrat Johann Seitinger, Vizepräsidentin Maria Pein und BIO AUSTRIA Bundesobfrau Gerti Grabmann, drückten ihre Wertschätzung für die besonderen Leistungen der drei Finalisten aus. Das Engagement der Betriebe bei ihrem Handeln „aufs Ganze“ zu schauen wurde auch mit Sachpreisen, allen voran einem Wertgutschein des Hauptsponsors Raiffeisen Landesbank AG, belohnt. Die weiteren Finalisten konnten sich über großzügige Preise von Etivera und der Zotter Schokoladen GmbH freuen.

Die rund 3.000 Publikumsstimmen verdeutlichen die gesellschaftliche Anerkennung, die insbesondere den Finalisten, aber auch den zahlreichen Leistungen der steirischen Bio-Betriebe an sich entgegengebracht werden“, verkündet Thomas Gschier, Obmann von Bio Ernte Steiermark

Kommentare