LandtechnikAckerbautechnikBislang größte Anhängefeldspritze von John Deere kommt

Bislang größte Anhängefeldspritze von John Deere kommt

Quelle: John Deere

Die neue Feldspritze R975i von John Deere ist das größte Anhängefeldspritzenmodell, welche das Unternehmen je hergestellt hat. Die 7.500-Liter-Maschine wird ab 2022 die Modellreihe der Serie R900i mit Tankvolumen von 4.400, 5.200 und 6.200 Litern am obersten Ende ergänzen. Dies gab das Management in einer Aussendung bekannt. Die R975i ist darauf ausgelegt, den Bedarf an größeren Tankvolumen und breiteren Spritzgestängen zu erfüllen. Ebenso soll die Feldspritze auf höhere Präzision ausgelegt sein, einen geringeren Pflanzenschutzmittelverbrauch sowie höheren Komfort beim Befüllen und im Betrieb aufweisen. Unter dem Strich soll mit einer einzigen Tankladung die Flächenleistung steigen damit auch die Produktivität.

Düsenabstand 25 Zentimeter

Indes bietet John Deere für die Modelle der Serie M900(i) und R900i erstmals einen optionalen Düsenabstand von 25 cm. Diese „zentrierte“ Lösung ermöglicht, dass man eine zusätzliche Düse zwischen allen im Abstand von 50 cm angebrachten Düsenkörpern am Spritzgestänge ergänzt. Außerdem wurden ein Düsenkörper sowie eine zusätzliche Düse an den beiden Enden des Spritzgestänges hinzugefügt.  Das soll eine vollständige Bedeckung bringen und eine Unterdosierung an den Enden des Spritzgestänges verhindern.

Nicht zuletzt verfügt die neue Anhängefeldspritze auch über eine Einzeldüsensteuerung – ebenso wie alle anderen Modelle dieser Serie. Mit deren Hilfe soll man bis zu sechs Euro pro Hektar an Pflanzenschutzmitteln einsparen können.

Kommentare