BioBio-RindDer Anbindestall – ein Auslaufmodell?

Der Anbindestall – ein Auslaufmodell?

Kühe im Stall
Der Großteil der Bauern möchte mit einem Stallumbau die Arbeitsbelastung minimieren.
Quelle: Breininger

In erster Linie sind besonders kleine Milchviehbetriebe in Bergregionen davon betroffen. Es ist unbestritten, dass es gerade für diese Betriebsgröße schwierig ist, auf Laufstallhaltung umzusteigen. Die Gründe sind in der Struktur der Höfe, in der Topographie und in einer hohen finanziellen Belastung zu finden.

Damit Milchviehhaltung am Berg Zukunft hat, wurde im Sommer 2019 ein Projekt gestartet, um den Stallbau in diesen schwierigen Regionen wieder leistbar zu machen. Das Projekt wird im Rahmen der „Europäischen Innovationspartnerschaft“ (EIP) durchgeführt und ist auf drei Jahre anberaumt.

Ein Projekt sucht Auswege

Ziel des EIP-Bergmilchvieh Projektes ist es, unterschiedlichste Baulösungen bei kleineren Milchviehbeständen zu dokumentieren, weiter- oder neu zu entwickeln und die Ergebnisse unter Fachleuten und Praktikern zu diskutieren, aber auch einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Mithilfe eines umfangreichen Fragebogens wurden Ist-Situationen auf den Höfen aufgenommen, Planungs- und Bauphasen dokumentiert, stallbauliche Fragen und betriebswirtschaftliche Daten erhoben und ausgewertet. Zusätzlich wurden Daten zum Tierwohl erhoben, die Arbeitssituation durchleuchtet und eine emissionstechnische Beurteilung in der Innen- und Außenwirtschaft vorgenommen. Auch persönliche Beweggründe zur Entscheidungsfindung und Auslöser für den Stallbau wurden abgefragt. Wenn möglich wurden diese Daten vor der Stallbaumaßnahme und danach durchgeführt. Somit wurde von jedem Betrieb ein umfangreiches und aussagekräftiges Datenmaterial gewonnen.
Bewusst wurden Betriebe mit Anbindehaltung und mit Laufstallhaltung in dieses Projekt aufgenommen. Infolge der Betriebssuche stellte sich heraus, dass es einige Betriebe gibt, die mit beiden Aufstallungsarten arbeiten. Auch diese Mischformen wurden in die Untersuchung mit aufgenommen, um Vor- und Nachteile noch breiter abfragen zu können.

Kühe im Auslauf
Sinnvoll ist es, den Auslaufbereich nach und nach zu gestalten. Damit können die Investitionen über einen längeren Zeitraum verteilt werden.
Quelle: Breininger

Was dieser Artikel noch bereithält:

  • Der möblierte Auslauf
  • Gründe für den Stallumbau