LandlebenRezepteEistee selbst gemacht

Eistee selbst gemacht

Selbst gemachter Eistee enthält viel weniger Zucker.
Quelle: Elena Veselova/shutterstock.com

Dieser Eistee ist schnelle selbst gemacht und kann beliebig abgewandelt werden. So ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Eistee Rezept 1 Liter

1 Liter Wasser
8–12 TL schwarzer Tee
1-2 Zitronen
Zucker nach Belieben
Eiswürfel

Das Wasser aufkochen und den schwarzen Tee hineingeben. 3–5 Minuten ziehen lassen. Abseihen und nach Geschmack süßen. Der Zucker löst sich im warmen Tee besser auf. Danach sofort mit Eiswürfeln kühlen.
Für Kinder verwenden Sie am besten einen Kräuter- oder Früchtetee, da das Teein anregend wirkt (ähnlich dem Koffein im Kaffee). Ist der Tee kalt, Zitronensaft dazumischen – fertig!

Varianten:

  • Fruchtsäfte (anstatt Zitronensaft) oder Fruchtpürees dazumischen
  • Beeren (Erdbeeren, Ribisel, Brombeeren, Himbeeren) oder Melonenstücke ergeben eine fruchtige Note
  • Minzen oder Zitronenmelisse verfeinern den Geschmack
  • Anstatt Schwarztee können Sie auch grünen Tee oder Früchtetee (für Kinder) verwenden

Welcher Tee eignet sich für Eistee?

Die klassische Teesorte für Eistee ist der Schwarzer Tee.  Es eignen sich kräftige Assam-, würzige Ceylon Tees oder Darjeeling. Wer möchte kann aber auch andere Teesorten mit Früchten kombinieren. BEsonders wenn Kinder den Eistee trinken, sollten Sie auf Kräuter- oder Früchtetees zurückgreifen.

Buchtipp
Eistee selbst gemacht!

Eistee selbst gemacht

Buch Eistee selbst gemacht hier bestellen

Aromatisiertes Wasser

Wem Wasser zu eintönig schmeckt, der kann ihm einfach etwas Aroma hinzufügen. Dazu eignen sich wasserhältige Früchte (Zitronen, Orangen, Limetten, Johannisbeeren, Erdbeeren ….) und Kräuter (Minzen, Melissen, Rosmarin, Salbei…). Dem Geschmack sind dabei keine Grenzen gesetzt. Damit bekommt das Wasser etwas Geschmack und wird lieber getrunken. Mit Eiswürfeln erfrischt es zusätzlich.

Den Eistee können Sie auch mit etwas Sirup verfeinern.

Rezeptideen für selbst gemachte Sirupe

Kommentare