AW: Direktvermarktung: Öko-Verpackungen

AW: Direktvermarktung: Öko-Verpackungen

Startseite Landwirt Forum Allgemeines – LANDWIRT Forum Direktvermarktung: Öko-Verpackungen AW: Direktvermarktung: Öko-Verpackungen

#124709
Jens Reinhardt Teilnehmer

Bei Eiern gibt es Verpackungen aus Pappe. Wenn neue Verpackungen ein paar Cents kosten, bringen die Kunden gern ihre eigenen Eier-Verpackungen mit.

Für Flüssigkeiten gibt es Pfand-Gläser. Alternativ eigene Gefäße, wenn die gültigen Hygieneregeln eingehalten werden können.

Selber-pflück Erdbeeren in Holz- oder Pappkörbchen. Auch hier können eigene Körbchen verwendet werden.

Kaffee-Becher und Pappteller gibt es auch aus Maisstärke.(was es nicht alles gibt)

Kunststoff-Trinkröhrchen sind verboten. Plaste-Einkaufstüten mittlerweile auch (?).

Wem das noch zu viel Abfall ist, der kauft in “Unverpackt-Läden” ein. Dort muß der oder die Kund-e/-in/-en  generell ihre eigenen Verpackungsmaterialien mitbringen, oder sie kaufen nur soviel ein, wie sie mit ihrem Mund, Magen, Händen, Taschen, Hüten oder gerafften Schürzenzipfeln wegtragen können.