AW: Probleme Wegzapfwelle Lindner

AW: Probleme Wegzapfwelle Lindner

#144891
Rupert Posch Teilnehmer

Hallo Lukas, habe nochmal über Dein Problem nachgedacht, so wie Du es beschreibst,könnte ich mir theoretisch nur Vorstellen, das der Seilzug zur Bedienung mit den Schaltheben nicht richtig auf die passende Länge eingestellt ist,da müsstest Du die Einstellung überprüfen,natürlich eine Spielerei weil Du das Hinterrad abmontieren musst, oder bist Du noch in der Garantiezeit,dann müsste das sowieso deine Werkstätte erledigen.Wenn das nicht hilft, könnte nur der Fehler im Getriebe liegen , das die Schaltklaue die Zahnradmuffe nicht genug verschiebt, was ich Dir nicht wünsche. Die Ansteuerung der Wegzapfwelle hat bei diesen Typen leider jetzt auch einen Seilzug der leider etwas Schlupf haben kann, mein Vorgängertraktor -Geotrac 60, hatten den Schalthebel für die Wegzapfwelle neben dem Sitz, genau gegenüber dem Straßen-Ackerhebel, und mit Schaltgestängen ,das hat viel besser geschaltet als der Seilzug beim 64 er. Hat Dein Krananhänger eine eigene Trennschaltung des Antriebstranges?,denn wenn das verspannt ist geht das Ausschhalten auch schwer bis gar nicht,das könnte auch noch eine Ursache sein,sonst fällt mir auf die Schnelle nichts ein. Übrigens, tätte mich interresieren, welchen Krananhäger Du da fährst mit einem mechanischen Triebachsantrieb, den die gibt es ja nicht so häuffig.

Gruß Pert