AW: Hofübergabe, Verkauf

AW: Hofübergabe, Verkauf

#147402
Jens Reinhardt Teilnehmer

Hallo Leo,

Schön, daß du Landwirtschaft betreiben willst.

Eine Frage stellt sich: Wenn du das Bauerngut übernehmen solltest, wieso haben es deine Großeltern an einen anderen vererbt, der dann auch noch vor ihnen gestorben ist.

2. Frage: Gibt es ein Testament und was steht drin?

Antwort:  Mit dem Bauerngut ist es so eine Sache. Da kommt es darauf an, wer der oder die Erben sind.

a: Wurde es von deinen Großeltern an ihren Sohn vererbt und die Tante hat es nach dessen Ableben von ihm geerbt? Dann kann sie mit dem Hof machen, was sie will.

b: Oder wurde es von den Großeltern an alle Kinder vererbt (einschließlich deinem Elternteil) und die Tante hat es übernommen, weil sie praktischerweise dort gewohnt hat? Dann kann es sein, daß ihr alle eine Erbengemeinschaft bildet. Die Tante kann nicht Allein verfügen. Du kannst ihr und den Anderen ein gutes Angebot machen und den Hof pachten oder kaufen.

Wenn ihr euch nicht einigt, wird der Hof über kurz oder lang Zwangsversteigert (zur Aufhebung der (Erben)gemeinschaft). Dabei kann dann jeder mitbieten und der meistbietende bekommt den Zuschlag.

zu a: Rechne dir aus, was der Hof abwirft und mache deiner Tante ein gutes Angebot. Den Verkehrswert wird sie schon haben wollen.

zu b: verbünde dich mit anderen Miterben und mache das gleiche Angebot wie bei Fallbeispiel a.

Viel Glück bei deiner Landwirtschaft

wünscht der Jens

  • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 2 Wochen von Jens Reinhardt.