ManagementFünf Überlegungen zur perfekten Maschinenhalle

Fünf Überlegungen zur perfekten Maschinenhalle

Maschinenhalle
Ob Maschinenhalle, Stall oder Heutrocknung. In allen Fällen sollte man genau überlegen, was die Halle können sollte.
Quelle: Christina Mühlhausen/landpixel.de

Für was will ich die Maschinenhalle nutzen?

Als Erstes sollten Sie sich überlegen, wofür Sie eine neue Maschinenhalle brauchen. Dient sie ausschließlich als Unterstand für Ihre Maschinen? Oder wollen Sie auch eine kleine Werkstatt darin einrichten? Brauchen Sie Platz für Futtermittel oder lagern Sie dort Bretter zum Trocknen ein? Je nachdem, wozu Sie die Halle nutzen wollen, ergeben sich unter Umständen spezielle Anforderungen an die Bauweise. Das betrifft auch noch in 20 oder 30 Jahren. Wie soll sie dann genutzt werden? Dementsprechend sollten Sie überlegen: Reicht eine offene Halle oder will ich abschließbare Tore? Brauche ich Strom oder Wasser- und Abwasseranschlüsse? Wie sieht es mit Fenstern aus? Will ich die Halle später unterteilen können, z.B. für Wohnwagenstellplätze? zum Beispiel Brandschutz, Dämmung oder Einbruchschutz. Denken Sie daran: Eine Halle steht

Wo soll die Maschinenhalle stehen?

Kommentare