RindRinderhaltungGrünland- und Viehwirtschaftstag 2021

Grünland- und Viehwirtschaftstag 2021

“Vom Feld bis auf den Teller”: Das ist nur eines von zahlreichen Themen beim Grünland- und Viehwirtschaftstag.
Quelle: Veranstalter

Beim diesjährigen Grünland- und Viehwirtschaftstag in Raumberg-Gumpenstein am 17. September sollen 25 Fachstationen ganz nach dem Motto der Veranstaltung einen praxisnahen Einblick in die landwirtschaftliche Forschung geben. Darüber hinaus findet laut Veranstalter ein umfangreiches Rahmenprogramm statt. Als Highlight gilt die Eröffnung des neuen Bio-Instituts durch Bundesministerin Elisabeth Köstinger. Ebenso bietet man dem Publikum Maschinen- und Gerätevorführungen zur Flüssigdüngertechnik sowie zur Nach- und Übersaat. Nicht zuletzt zeigen zahlreiche Aussteller Maschinen und Geräte zu diversen landwirtschaftlichen Themen, während die Innovation Farm dem Publikum modernste Digitaltechnik näherbringen will.

Forschung für die Praxis

Der Themenbogen des Fachprogrammes “Forschung für die Praxis” ist unterdessen überaus weitreichend. Dieser spannt sich vom “Boden bis zur Konsumentin, vom Pflanzenbau zum Tier, von der Düngung zu den Emissionen, vom Feld bis auf den Teller”. Besucher können sich direkt informieren und dabei mit Fachleuten ins Gespräch kommen. Schülervorführungen, ein Streichelzoo sowie ein Festzelt mit Verköstigung runden das Programm ab.

Kommentare