LandlebenErnährungKochbox mit regionalen Zutaten

Kochbox mit regionalen Zutaten

vlnr: Eva Hörbiger, Johanna Langer, Herbert Astl, Lisa Rieder und Jakob Hörbiger.
Quelle: Weregio

Mittwoch abends, 17:45 Uhr, eine neue Nachricht erreicht mich auf dem Handy: Ihr Paket kommt morgen. Ich freue mich, denn damit fällt die ewige Frage „Was soll ich kochen?“ zumindest für den nächsten Tag weg. Tatsächlich steht der Karton am Vormittag wie angekündigt vor meiner Haustür. Drinnen verpackt und gekühlt befinden sich die Zutaten für einen Salat mit Putenstreifen und für Burger mit Kartoffelspalten. Dafür ist erstaunlich wenig Verpackung notwendig. Denn obwohl die Tomaten z.B. nicht extra geschützt sind, kommt alles heil an. Mit dabei auch eine ausführliche Kochanleitung. Dazu aber später mehr.

Die regionale Kochbox

Die Idee für eine Kochbox mit regionalen Zutaten stammt von den Salzburgern Lisa Rieder und Herbert Astl. Eva Hörbiger, Jakob Hörbiger und Johanna Langer arbeiten ehrenamtlich mit. Die fünf kennen sich schon von Kindheit und Landjugend-Zeit an und haben einen engen Bezug zur Landwirtschaft. Quasi am Küchentisch wuchs der Wunsch die Landwirte in der Vermarktung ihrer Produkte mehr zu unterstützen.
„Wer regionale Lebensmittel kaufen will, muss oft jeden Betrieb einzeln anfahren“, so Gründerin Lisa Rieder, „das wollten wir bündeln.“ Gerade der Vertrieb ist für die Landwirte oft zeitaufwändig, also war den fünf klar: Es musste eine Box mit Lebensmitteln geben. Drei verschiedene kamen in die engere Auswahl. Eine Wochenbox mit Gemüse und Co – „Davon gibt es aber schon einige Anbieter“, weiß Herbert Astl. Der nächste Gedanke war eine Frühstücksbox, die in der Früh vor die Haustüre geliefert wird. „Da ist aber die Logistik dahinter sehr groß, denn die meisten Zutaten müssen frisch sein“, so der Salzburger. Die dritte Variante war eine Kochbox die es zwar auch schon von anderen Anbietern gibt, aber die zu 98 % mit heimischen Lebensmitteln befüllt wird.
„Wir alle sind auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen. Mit dem Projekt WEREGIO wollen wir die kleinstrukturierte regionale Landwirtschaft fördern und Herstellern die Möglichkeit geben, ihre Produkte einfach und zu einem angemessenen Preis zu vermarkten“, so Rieder.
Die erlernten Berufe der fünf Freunde könnten nicht passender sein:

Was dieser Artikel noch bereit hält

  • So funktioniert die Kochbox
  • Rezeptentwicklung und wie werden die Gerichte vorbereitet
  • Warum die Kochbox im Trend liegt
  • Stimmen von den Lieferanten
  • Die neue Zielgruppe

Kommentare