RindRinderzuchtFleckviehLebensleistung: 200.000 Liter-Kuh in der Steiermark

Lebensleistung: 200.000 Liter-Kuh in der Steiermark

Erle mit der Züchterfamilie Schirnhofer.
Quelle: Rinderzucht Steiermark

Erle wurde am 15.1.2004 geboren und ist knapp 17 Jahre alt. Sie brachte 12 Kälber zur Welt. Ihre 200.543 kg Milch bei einer Gesamtmenge an Fett- und Eiweiß von über 14.0000 kg brachte sie in 4737 Melktagen zuwege. Das entspricht einer Milchleistung von 42 kg Milch je Melktag. Die durchschnittliche Lebensleistung von Fleckviehkühen in Österreich liegt bei rund 30.000 kg Milch. Mit ihrer erbrachten Lebensleistung wäre die Kuh Erle alleine in der Lage die Bewohner ihre Heimatgemeinde Grafendorf fast 1 Jahr lang mit Trinkmilch zu versorgen.

Die Genetik

Erle ist eine Tochter des württembergischen Typvererbers Morror und stammt mütterlicherseits aus der bekannten steirischen Spitzenkuh Elli. Elli setzte in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends neue Maßstäbe in der Leistungsfähigkeit der Rasse Fleckvieh und ist mit ihrer Höchstleistung von über 20.000 kg Milch bei 1604 FE kg bis heute die leistungsstärkste Fleckviehkuh, die je in Österreich gezüchtet wurde. Mit nur 7 Abkalbungen erreichte sie eine Lebensleistung von 118.000 kg Milch. Erle findet sich auch im Pedigree eines positiv geprüften Verberers von Genostar als Großmutter von GS Minnesota wieder. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft fiel Erle stets durch ihre Härte, ihren starken Willen sowie ihrer überragenden Persistenz und Stabilität in der Eutergesundheit in der Herde auf. Eigenschaften, die GS Minnesota, der einer der leistungsstärksten Söhne von Manitoba ist, von seiner Großmutter vererbt bekommen haben dürfte

Erle ist eine Tochter des württembergischen Typvererbers Morror und stammt mütterlicherseits aus der bekannten steirischen Spitzenkuh Elli.
Quelle: Rinderzucht Steiermark

Die Heimat

Ihre Heimat hat Erle am Betrieb von Bernhard und Maria Schirnhofer in Grafendorf. Die Züchterfamilie bewirtschaftet aktuell über 50 ha an Nutzfläche und Wald. Die Herde umfasst 75 Kühe, die aktuell einen Schnitt von über 10.600 kg Milch ermelken. In mehreren Bauabschnitten wurde in den letzten Jahren viel in Kuhkomfort investiert und in Eigenregie umgesetzt. Neben bemerkenswert stabiler Genetik in der Langlebigkeit führt die Konsequenz der Züchterfamilie Schirnhofer in der Tierbetreuung und im Herdenmanagement zu außergewöhnlich vielen alten Kühen im Stall. Erst kürzlich konnte die insgesamt 10. Kuh gefeiert werden, die in ihrem Leben über 100.000 kg Milch produziert hat. Somit kann Familie Schirnhofer als erst insgesamt 2. Fleckviehzuchtbetrieb der Steiermark mit dem begehrten ZAR Lebensleistungsaward ausgezeichnet werden. Stichwort Familie: Bernhard und Maria konnten ihren 4 Kindern die Freude an Landwirtschaft und Rinderzucht bestens vermitteln. Alle 4 sind aktive Jungzüchter. Nur durch diesen familiären Zusammenhalt ist es bei dieser Betriebsgröße möglich, dass Bernhard seine Zeit auch als Obmannstellvertreter in der Rinderzucht Steiermark und als Obmann des Vermarktungszentrums Greinbachhalle einsetzen kann und seinen Sinn für Gemeinschaft in die Weiterentwicklung der Organisationen einbringen kann.

Kommentare