BioBiodiversitätMit Biodiversität Preis gewinnen

Mit Biodiversität Preis gewinnen

Ob Schwalbenturm oder Wildblumenwiese – Kreativität ist gefragt beim “Grand Prix der Biodiversität”.
Quelle: Landpixel

Mit dem “Grand Prix der Biodiversität” zeichnet der Naturschutzbund Engagierte in ganz Österreich aus: Noch bis 30. September sind all jene, die etwas zum Schutz und Erhalt der natürlichen Artenvielfalt in Österreich beitragen können, eingeladen, ihre Projekte einzureichen. Insgesamt schüttet das Umweltministerium 350.000 Euro aus dem Biodiversitätsfonds aus.

Eine Jury wählt dann aus allen Einreichungen die 70 naturschutzfachlich wertvollsten Projekte aus. D.h., siegreiche Projekte werden mit je 5.000 Euro angekurbelt. Neben der finanziellen Unterstützung können die Teilnehmenden eine fachliche Beratung beanspruchen und sich in zwei Onlineseminaren mit erfahrenen Experten austauschen.

Wie Naturschutz aussehen kann

Die bisherigen Einreichungen zeigen, wie Naturschutz aussehen kann: von konkreten Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Tiere wie Milan, Steinkrebs und Wildbienen bis zur Errichtung von Insektenhighways und Altholzlebensräumen am Friedhof reichen die originellen Ideen. Eine Auszeichnung erhalten können übrigens nur solche Projekte, die bis 30. Juni 2022 umgesetzt oder zumindest teilrealisiert sind. Abgeschlossene Projekte prämiert der Naturschutzbund Österreich hingegen nicht.

Kommentare