BioBio-BauernMit Krautfunding zum Member-Sheep

Mit Krautfunding zum Member-Sheep

Bauer to the People
Bei Bianca Blasl und Wilhelm Geiger – hier bei Landwirtin Viki Eichinger – kommen die Bauern selbst zu Wort.
Quelle: zVg

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Menschen rund um Essen und Landwirtschaft zusammenzubringen. Die Journalisten Bianca Blasl und Wilhelm Geiger produzieren Podcasts, Reportagen, Veranstaltungen und haben vor kurzem auch ein Buch geschrieben. Bauer to the People sei die Plattform, wo wertschätzender Dialog entsteht, erklärte Wilhelm Geiger. Das Konzept ist simpel und dennoch selten zu finden: „Bei uns kommen die Bäuerinnen und Bauern selbst zu Wort“, bringt es Bianca Blasl auf den Punkt. Seit der Gründung sind die Inhalte frei zugänglich. Das soll auch so bleiben. Es braucht daher finanzielle Unterstützung. Wichtig ist den beiden, dass unabhängiger und wertungsfreier Journalismus finanziell nicht von einer Seite abhängig sein darf. „Er muss von vielen Säulen getragen werden, denn die vielen Teile machen die Basis erst stabil“, erklärt Blasl. Daher startete Bauer to the People im November eine Crowdfunding-Aktion. Mit Crowdfunding, also der Finanzierung auf Basis vieler Unterstützer, wollen sie sich weiterhin dem unabhängigen Dialog rund um Landwirtschaft und Essen verschreiben. Möglichkeiten der Unterstützung sind auf der Webseite www.bauertothepeople.at detailliert beschrieben.

Was dieser Artikel noch bereithält:

  • Aus Crowdfunding wird Krautfunding
  • Dort können Sie unterstützen

Kommentare