LandtechnikTraktorenNeuartiger Druckentlaster für Hydraulikschläuche

Neuartiger Druckentlaster für Hydraulikschläuche

Der Druckentlaster ist an diesem Traktor gleich neben den Hydraulikanschlüssen des Traktors montiert. Mit dem Hebel wird die Druckentlastung vorgenommen.
Quelle: Röthlisberger

Mit dem Druckentlaster des Schweizer Landwirts und Maschinenschlossers Andreas können unter Druck stehende Hydraulikschläuche bequem und einfach direkt am Traktor entlastet werden, wie die Fachzeitschrift „Schweizer Landtechnik“ in ihrer aktuellen Printausgabe berichtet. Das Restöl wird im bereits vorhandenen Behälter aufgefangen. Der Druckentlaster kann direkt neben die Hydraulikanschlüsse des Traktors fest montiert werden. Er besteht aus einer handelsüblichen Kupplung sowie einem rostfreien Chromstahl-Gehäuse mit Entlastungsventil.

So funktioniert der Adapter: Die zu entlastende Hydraulikkupplung wird mit dem Druckentlaster verbunden, indem der oben am Gehäuse angebrachte Hebel nach hinten bewegt wird. Danach wird der Hebel zurück in Neutralposition gestellt, damit ist der Schlauch gekoppelt. Indem man den Hebel nach vorne bewegt, drückt ein Stift gegen den Kegel des Rückschlagventils. Dieses öffnet sich, der Druck entweicht und das Restöl fließt über einen Schlauch in einen geschlossenen kleinen Behälter, der ebenfalls am Traktor montiert ist. Noch abkoppeln, und fertig ist die Entlastung. Nun kann der Hydraulikschlauch, welcher vorher unter Druck gestanden hat, ohne Probleme an den Hydraulikanschluss des Traktors gekoppelt werden.

Andreas Lanz ist derzeit auf der Suche nach Personen oder Firmen, die den Druckentlaster übernehmen und produzieren wollen.