LandtechnikTraktorenSteyrNeuer 3,6 l Motor für Steyr Multi und Kompakt

Neuer 3,6 l Motor für Steyr Multi und Kompakt

Der Steyr Multi erhält einen neuen 3,6 l Motor und etwas mehr Leistung und Drehmoment.
Quelle: Hersteller

Die drei Modelle des Multi mit 99 bis 117 PS sind jetzt mit einem neuen 3,6-l-F5-Motor von FPT mit vier Zylindern ausgestattet. Damit halten Common-Rail-Einspritzung, vier Ventile pro Zylinder statt zwei wie bei den Vormodellen und mehr Hubraum als der frühere Stufe-IV-konforme 3,4-l-Motor Einzug. Da trotz der höheren Leistung Maße und Kühlpaket des Motors unverändert sind, bleibt das kompakte Format der Traktoren erhalten.

Dazu trägt auch die neue Abgasnachbehandlung bei: Sie beruht auf einem Dieseloxidationskatalysator, einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter und selektiver katalytischer Reduktion in einem einzigen, kompakten Aggregat unter der Motorhaube. Die neuen Modelle 4100 Multi und 4110 Multi bieten etwas mehr Motorleistung und alle neuen Modelle warten mit 5 % mehr Drehmoment auf. Das maximale Drehmoment erreichen sie jetzt schon bei 1.300 statt bei 1.500 U/min.

Darüber hinaus können die Multi-Traktoren jetzt auch mit den bekannten Steyr Bedienelementen für das elektronische Fronthubwerk – mit oder ohne Frontzapfwelle – ausgestattet werden. Für die mechanischen Hecksteuergeräte stehen elektro-proportionale Zwischenachs-Ventile zur Verfügung. Alle Modelle bieten jetzt eine an die größeren Traktoren angelehnte Luxus-Kabinenausstattung, einschließlich Bodenteppich und Lederlenkrad, und übernehmen das Styling der anderen neuen Steyr Traktoren. Zwei zusätzliche LED-Arbeitsscheinwerfer an den hinteren Kabinensäulen sorgen für bessere Sicht. Unverändert bleibt das 32×32 Getriebe mit automatischem Gruppenwechsel.

Serie Kompakt aufgerüstet

Die fünf Modelle der Serie Steyr Kompakt mit 80 bis 120 PS erfüllen jetzt auch die Emissionsvorschriften der Stufe V, und zwar dank des neuen 3,6-l-F5-Motors von FPT, der auch im Multi zum Einsatz kommt. Die Motorleistung wurde gesteigert und das Drehmoment modellabhängig um bis zu 10 % erhöht, wobei das maximale Drehmoment schon bei einer Motordrehzahl von 1.300 U/min erreicht wird. Wie bei den Multi-Traktoren profitiert die Kompakt-Serie jetzt von einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter und selektiver katalytischer Reduktion in einem einzigen, kompakten Aggregat unter der Motorhaube. Die Wartungsfreundlichkeit wurde ebenfalls verbessert, denn Kraftstoff- und Ölfilter sind jetzt von der gleichen Traktorseite aus zugänglich.

Auch im überarbeiteten Steyr Kompakt kommt der neue 3,6 l Motor zum Einsatz.
Quelle: Hersteller

Übrigens stellt Steyr auch eine neue Generation des Terrus CVT vor.

Kommentare