LandlebenErnährungRezepte für ein englisches Frühstück

Rezepte für ein englisches Frühstück

Englisches Frühstück
Frühstücken wie die Queen: So könnte ein englisches Frühstück aussehen.
Quelle: Wurm
Das typische britische Frühstück beginnt häufig mit einem Glas Orange Juice (Orangensaft) und einer Tasse Tee oder Kaffee. Es folgt ein deftiges Mahl mit Toast, Ham and Eggs (Schinken und Eier) oder Spiegelei, Würstchen und Baked Beans, den gebackenen weißen Bohnen in Tomatensoße. Natürlich darf auch Porridge, der Haferbrei, in verschiedenen Variationen nicht fehlen; gefolgt von süßen Brötchen wie Scones, Hot Cross Buns oder auch Banana Bread.
Das Wort breakfast bedeutet nichts anderes als Fastenbrechen nach der wohlverdienten Nachtruhe. Das üppige Frühstück diente in früheren Zeiten als Mahlzeit für einen langen Arbeitstag am Feld oder in der Fabrik. Heute essen wir im Alltag weitaus weniger. Dennoch darf es ab und zu ein richtiges britisches Frühstück geben. All luck depends on a good breakfast – Alles Glück hängt von einem guten Frühstück ab – heißt es. Und dieser Spruch gilt wahrlich auch noch heute. Enjoy your breakfast!

Baked Beans

Zutaten

  • 250 g weiße Bohnen
  • 1 TL Olivenöl
  • 8 EL brauner Zucker
  • 100 ml Wasser

Was dieser Artikel noch bereithält

  • Rezepte für Scones
  • Germgebäck Hot Cross Buns
  • Porridge – so wird er gemacht
  • Breakfast Pie – außen knusprig, innen köstlich
  • Lemon Curd – der erfrischende Brotaufstrich