LandtechnikRieder Messe: Endlich wieder Landwirtschaft schauen

Rieder Messe: Endlich wieder Landwirtschaft schauen

Rieder Messe Ried
Am 9. September geht’s los: Landwirtschafts-Fans dürfen in Ried nach coronabedingter Pause wieder Messe schauen.
Quelle: Messe Ried

Das lange Zuwarten hat ein Ende: Von 9. bis 12. September 2021 öffnet die Rieder Messe ihre Pforten und lädt nach der coronabedingten Pause wieder Besucher zur landwirtschaftlichen Leistungsschau ins Innviertel. Es ist dies die erste große landwirtschaftliche Messe in Österreich seit rund 18 Monaten und Schaufenster für alle Bereiche der Landwirtschaft und Ernährung. Laut den Veranstaltern sei die Ausstellungsfläche bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das bedeutet, Landwirtschafts-Fans erwarten rund 500 Aussteller.

“Die Rieder Messe steht dieses Jahr unter besonderen Vorzeichen. Es ist uns aber wieder gelungen, ein sowohl besonders attraktives als auch abwechslungsreiches Einkaufs- und Informationsangebot mit zahlreichen Neuerungen zu präsentieren”, betonte Messedirektor Helmut Slezak. 

Wichtiger Branchentreff für Landwirtschaft

“Die Rieder Messe ist einer der entscheidenden Branchentreffs der Landwirtschaft. Dabei kann Oberösterreich als Tierhaltungsland Nummer Eins bei der Austro-Tier seine Stärken ausspielen”, weiß Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Ganz besonders freue er sich zudem auf die Präsentationen der Innovation Farm. “Die Landwirtschaft entwickelt sich rasant weiter, um ökologische und gesellschaftliche Ansprüche zu erfüllen. Die Innovation Farm macht das spür- und sichtbar”, so Hiegelsberger weiter. Eines sei jedenfalls gewiss: “Intensive und spannende Tage im Zeichen der starken oberösterreichischen Landwirtschaft erwarten uns.” 

Michaela Langer-Weninger von der der Landwirtschaftskammer Oberösterreich sieht in der Rieder Messe vor allem eine starke Plattform, um gemeinsam mit Fachverbänden sowie Erzeugergemeinschaften aktuelle, landwirtschaftlich relevante Themen vorzustellen. “Wir nutzen die Rieder Messe aber auch, um Interessierten das Bildungs- und Beratungsangebot in Fachbereichen wie Bauen, Unternehmensführung, Förderungen oder Pflanzenbau und Tierhaltung sowie Biolandbau näherzubringen”, erläuterte Langer-Weninger. 

Rieder Messe: Was auf dem Programm steht

Laut Veranstalter kombiniert die Rieder Messe Ausstellung, Vorführungen, Tierschauen, Sonderbereiche, Innovationen sowie Kompetenzzentren. Dazu steht ein breites Ausstellungsspektrum zu folgenden Themen auf dem Programm:

  • Land- und Forsttechnik
  • Tierzucht und Top-Tierschauen
  • Live-Freilaufstall, Zukunft Tier
  • Innovation Farm Live
  • Lebensmittel aus besten Händen
  • Forstarena
  • Pflanzen- und Ackerbau
  • Futtermittel und -technik
  • Themenwelt Bio
  • Agrarland OÖ
  • LK Oberösterreich
  • #DieEsserWisser
  • Themenwelt Bienen
  • “Land schafft Leben”-Messekino
  • Mobile Hühnerställe und
  • die Swietelsky Bagger-Arena

Zum fachlichen Rahmenprogramm gibt es Blasmusik täglich live, die Edelweiss Alm (Open Air) sowie eine Future Mobility Zone. Dazu bieten die Veranstalter die Fahrgeschäfte “Round Up” und “Crazy Surf” sowie eine Impf- und Teststraße zur Gewährleistung der geltenden Sicherheitsvorkehrungen. Online Tickets sind bis -33 % reduziert.

Das detaillierte Messeprogramm ist auf der Webseite der Rieder Messe abrufbar.

Kommentare