LandtechnikAckerbautechnikSchmotzer stellt neue Hacke mit Hochaushub vor

Schmotzer stellt neue Hacke mit Hochaushub vor

Deutlich auffallend an der neuen Hacke Venterra 2K von Schmotzer ist der hohe Rahmen.
Quelle: Hersteller

2019 hat Amazone die Hacktechnik-Sparte von Schmotzer übernommen. Nun kommt mit der Venterra 2K die erste Hacke aus dieser Zusammenarbeit auf den Markt. Speziell daran ist der hohe Durchgang mit einer maximierten Aushubhöhe der Parallelogramme von fast 50 cm. Das ergibt laut Schmotzer neue Möglichkeiten im Hack-Einsatz, speziell auch in sehr späten Pflanzenbeständen.

Zur Saison 2022 sei die Venterra 2K-Serie vorerst in Arbeitsbreiten von 4,50 bis 6,75 m in den Reihenweiten von 45, 50 und 75 cm verfügbar. Neu konstruiert wurden auch die Parallelogramme und der Anbaurahmen. Das erlaube ein hohe Belastung im Großflächeneinsatz und auch eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit. Reihengeführt wird die Venterra 2K über ein Kamera-System. Möglich sei auch der Einsatz mit Section Control.

Kommentare