ForstSchnittholz von der mobilen Säge

Schnittholz von der mobilen Säge

Quelle: Jäger

Mit geübten Handgriffen navigiert Marcel Krammer einen rund 40 cm starken Holzstamm über das Bedienpult in die richtige Sägeposition. Aus diesem und den anderen Fichten- und Tannenstämmen, die in Reichweite seiner mobilen Bandsäge liegen, will er heute und in den nächsten Tagen noch Bretter, Pfosten und Dachlatten für einen Dachstuhl und ein Carport schneiden. Rasch überprüft er mit einer Messkluppe die Dimensionen des Stammes, bevor er schnellen Schrittes wieder zu seinem Standplatz am Kopf der Säge zurückkehrt, um am Schnittstärkencomputer den gewünschten Modus festzulegen. Schon wenige Sekunden später gleitet das Sägeband mit einem ersten präzisen Schnitt durch das Holz. Marcel Krammer ist eigentlich gelernter Zerspanungstechniker und übt den Beruf auch aus. Rund zwei Wochen wird er daher neben seinem Vollzeitjob benötigen, bis er aus den 45 fm Rundholz des Kunden

Kommentare