LandtechnikBranchennewsStandardtraktoren, 1. Halbjahr 2022

Standardtraktoren, 1. Halbjahr 2022

Traktorneuzulassungen in Österreich: 1. Halbjahr 2022
Wie viele Traktoren konnten die einzlnen Hersteller im 1. halbjahr 2022 verkaufen? Das erfahren Sie hier.
Quelle: eigene Darstellung

Der österreichische Traktormarkt nähert sich wieder dem Niveau vor Corona. In den letzten beiden Jahren ist der Markt für Standardtraktoren um 36 % gewachsen. Im ersten Halbjahr 2022 ist er wieder um 22,7 % eingebrochen. Bei den Schmalspurtraktoren ist der Rückgang mit 42 % sogar noch drastischer.

Neuzulassungen-Standardtraktoren: Die Top 10 des ersten Halbjahres 2022.
Quelle: Grafik - Ablinger

Lindner konnte als einziger Hersteller in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mehr Traktoren verkaufen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit haben die Tiroler ihren Marktanteil um 3,2 % auf 11,3 % gesteigert. Zu den weiteren Marktanteilgewinnern zählen John Deere, Massey Ferguson und Valtra. Massey Ferguson hat nur um zwei Traktoren weniger verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Verluste der anderen Marken sind deutlich höher: Steyr -26,6 %, New Holland -23 %, John Deere -15,1 %, Fendt -30,6 %, Valtra -10,9 %, Case IH -27 %, Claas -41,1 % und Deutz-Fahr -55,7 %. Damit erleidet Deutz-Fahr den größten Absturz im ersten Halbjahr.

Auffallend ist zudem das schlechte Abschneiden der gesamten SDF-Gruppe. Deutz-Fahr hat es als einzige Konzernmarke gerade noch in die Top 10 geschafft. Deren Marktanteil hat sich in den letzten fünf Jahren fast halbiert und liegt nur noch bei 3,1 %.

Stückzahlen und Marktanteile der einzlnen Marken im Vergleich der letzten fünf Jahre.
Quelle: Statistik Austria / Erstellt Club Landtechnik Austria