ForstWaldbrand: Gerüstet für den Ernstfall

Waldbrand: Gerüstet für den Ernstfall

Quelle: Jäger

Ein leises Knattern lässt Harald Schaden innehalten. Der Sonderbeauftragte für Flugdienst und Waldbrandbekämpfung des Landes Steiermark unterbricht seine Erklärungen zum geplanten Einsatz und blickt nach oben. Die Sonne blendet, schützend hält er seine Hand über die Augen. Der zunehmende Lärm aus der Luft verschluckt bald jedes Wort. Schaden muss seine Zuhörer auf später vertrösten. Schon ist der Hubschrauber des österreichischen Innenministeriums über den Baumwipfeln zu sehen und setzt zur Landung an.
Rund 60 Interessierte haben sich an diesem Spätsommertag der Fachexkursion der Land&Forst-Betriebe Steiermark zum Thema Waldprävention und Risikoabschätzung im Revier Lobming angeschlossen. Das rund 4.000 Hektar große Revier, davon 3.000 Hektar Wald, ist eines von insgesamt acht des Forstbetriebs Franz Mayr-Melnhof-Saurau. Der Jahreseinschlag im Revier Lobming: 18.500 Festmeter. Zahlen von astronomischer Höhe für den bäuerlichen Waldbesitzer.

Was der Artikel noch bereithält:

  • Beispiel: Löschteich im Revier
  • Zusammenarbeit von Forstbetrieb und Einsatzkräften
  • Förderung aus dem Waldfonds
  • Programm Brennpunkt Wald
  • Mehr Bilder
  • u.v.m.