LandtechnikGrünlandtechnikFutterernteWie schütze ich Fahrsilos richtig?

Wie schütze ich Fahrsilos richtig?

Von Markus RIKAL und Karin Ch. TAFERNER, LANDWIRT Redakteurin

Beim Silierprozess wandeln Bakterien die Kohlenhydrate aus den Pflanzensäften in organische Säuren (vor allem Milchsäure, aber auch Essigund Buttersäure) um. Der pH-Wert der Silage sinkt. Dadurch wird sie haltbar und ist vor Verderb geschützt (Prinzip Sauerkraut). Ob Gras, Mais oder Zuckerrüben – durch die Lagerung und den Siliervorgang tritt vor allem in den ersten Wochen Flüssigkeit, der sogenannte Sickersaft, aus. Sickersäfte von Maissilage haben einen pH-Wert von 2, jener von Zuckerrübensilage kann sogar auf pH 1 fallen. Solch starke Säuren greifen selbst Beton mit der Expositionsklasse XA3 (starker chemischer Angriff) in kürzester Zeit an. Denn ein XA3-Beton ist nur beständig bis zu einem pH-Wert von etwa 3,5.