RindWie viel Phosphor braucht die Kuh?

Wie viel Phosphor braucht die Kuh?

Phosphor
Die Diskussion rund um Phosphor wird auch international geführt.
Quelle: Archiv

Phosphor beeinflusst die Aktivität der Pansenbakterien und damit die Futteraufnahme. Es spielt im Fruchtbarkeitsgeschehen eine wichtige Rolle und ist nicht zuletzt ein bedeutender Bestandteil der Knochen. Mangelerscheinungen sind in der Literatur beschrieben, werden aber auch von vielen anderen Einflussfaktoren überlagert. Eine schlechte Futteraufnahme und ein Abmagern der Kuh können auf einen Phosphormangel hinweisen, jedoch können auch viele andere Faktoren Einfluss haben.

Früher und heute

In der Vergangenheit wurde oftmals übertrieben. Früher weit verbreitete, phosphorreiche Dünger wie Thomasmehl, ein Nebenprodukt der Stahlherstellung, und Klärschlamm wurden als gerne angewendete Dünger auf Feldern und Wiesen ausgebracht. Heute sind sie verboten. Die Menge an Phosphor im Grundfutter und in Kraftfutterkomponenten wurde von den damaligen Spezialisten kaum beachtet. Der sehr phosphorreiche Rapsextraktionsschrot beispielsweise wurde kaum an Milchkühe verfüttert und die vor Phosphor strotzende Weizenkleie galt als minderwertiger Abfall, der niemals an Kühe verfüttert werden dürfe.

Vermeindliche Ketosefolgeerscheinungen und geschwollene Sprunggelenke in nicht tiergerechten Anbindeställen galten eindeutig als Zeichen von Phosphormangel. So sah man keine andere Möglichkeit als Phosphor über teures, phosphorreiches Mineralfutter zu ergänzen. Ein Schlussstrich dieser veralteten Praktiken wurde mit der zunehmenden Verschärfung von Düngeverordnungen in Europa gezogen. Phosphorüberschüsse erkannte man als Problem für die Gewässerqualität. Untersuchungen aus Deutschland belegten, dass drei von vier Mischrationen einen massiven Phosphorüberschuss hatten. Aus Verdauungsversuchen wusste man, dass überschüssig aufgenommener Phosphor im Körper kaum gespeichert, sondern Großteils ausgeschieden wird.

Lesen Sie weiters im Beitrag:

  • Warum ein übermäßiger Phosphoreinsatz in der Fütterung heute abgelehnt wird.
  • Was amerikanische Studien besagen.
  • uvm.