#Neuheiten & #HighlightsZwei neue Lintracs aus Tirol

Zwei neue Lintracs aus Tirol

Er ist der neue Kraxler aus Kundl, der stufenlose Lintrac 80.
Quelle: Linder

Der stufenlose Lintrac 80 von Lindner vereint die Vorteile von Traktor, Hangmäher und Hoflader in einem Fahrzeug. Das extrem hangtaugliche Modell, das für Arbeiten mit der achsgeführten Fronthydraulik maßgeschneidert ist, schafft bis zu 60 Prozent Steigung im Dauereinsatz. Die mitlenkende Hinterachse steht für überdurchschnittliche Wendigkeit. Der Wendekreisradius beträgt mit 4-Rad-Lenkung nur 4,20 Meter. Der Schwerpunkt des 2,40 Meter hohen Traktors liegt unter 85 Zentimeter und ist damit sehr niedrig. Ein weiteres Plus im Bergland ist der kurze Radstand. Beim Lintrac 80 baut Lindner das TMT09-ZF-Stufenlosgetriebe ein, das mit Power-Shuttle ausgestattet ist. Zum Einsatz kommt ein Perkins-Syncro-Turbodieselmotor der Stufe 5, der 74,4 kW (102 PS) leistet. Die 4-fach-Heckzapfwelle mit Anlaufsteuerung arbeitet wahlweise mit 430 / 540 / 750 / 1.000 U/min.

Grünlandprofis schätzen die 430er-Zapfwelle – dank ihr nimmt der Ladewagen das wertvolle, frisch gemähte Gras schonend auf, höchste Futterqualität ist garantiert. Die gewünschte Zapfwellengeschwindigkeit wird schon bei niedriger Motordrehzahl erreicht. Das spart Diesel und sorgt für ein ruhigeres Fahrgefühl. Die BLT Wieselburg hat im Rahmen der Gebrauchswertprüfung bestätigt, dass der Lintrac 80 die Richtlinien für Bergbauernspezialmaschinen erfüllt und damit förderfähig ist.

Mäheinsatz mit dem Lintrac 100.
Quelle: Lindner

Vielseitigkeit ist Trumpf

Mehr Komfort, mehr Kraft: Der Lintrac 100 ist der stufenlose Allrounder von Lindner. Seine Stärken spielt der Lintrac 100 bei größeren Misch- und Grünlandbetrieben aus, vom Mähen über die Heuernte bis zu Arbeiten mit dem Frontlader. Der Motor der Stufe 5 bringt 86 kW (117 PS) und ein Drehmoment von 500 Nm bei 1.500 U/min ins Gelände. Der sehr steile Drehmomentanstieg liegt bei mehr als 40 Prozent. Ein weiteres Highlight ist die leistungsstarke Hydraulik von BOSCH Rexroth mit Axialkolbenpumpe und getrenntem Ölhaushalt. Sie leistet 4 bis 88 l/min – auf Wunsch 100 l/min. Die 4fach-Zapfwelle inkl. Anlaufsteuerung arbeitet wahlweise mit 430 / 540 / 750 oder 1.000 U/min. Besonderen Stellenwert legt Lindner beim Lintrac 100 auf hohen Fahrkomfort. Dazu tragen u.a. die gefederte Komfortkabine und der luftgefederte Komfortsitz bei. Wendigkeit verspricht die 4-Rad-Lenkung. In der Praxis erreicht der neue Lintrac 100 einen Wendekreisdurchmesser von 7,8 Meter.

Weitere Informationen zu den zwei neuen Lintracs finden Sie auf www.lindner-traktoren.at oder unter Tel.: +43 (0)5338 7420