Alp-Innovation-Trophy

Mit der „Alp-Innovation-Trophy“ suchte der LANDWIRT gemeinsam mit der Zeitschrift „Schweizer Landtechnik“ herausragende, neue technische Entwicklungen für die Berglandwirtschaft. Teilnehmen können sowohl Firmen als auch Privatpersonen.

Der Wettbewerb findet seit 2020 statt und wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Die Preisübergabe der „Alp-Innovation-Trophy 2022“ an die Gewinner erfolgte anlässlich der Online-Tagung „Landtechnik im Alpenraum“ am 30. März 2022.

Ziele der Alp-Innovation-Trophy

Mit diesem Wettbewerb möchten wir:

  • Arbeitsprozesse im Berggebiet vereinfachen und optimieren
  • Effizienz und Ergonomie von Bergmaschinen verbessern
  • Den Verbrauch von nicht erneuerbaren Ressourcen reduzieren
  • Nachhaltigkeit im Maschineneinsatz verbessern
  • Sicherheit für Mensch und Maschine steigern

Die genannten Ziele gelten auch gleich als Bewertungskriterien für die eingereichten Entwicklungen. Diese Innovationen müssen als Prototyp oder Serienmaschine vorhanden sein, so dass allenfalls eine Besichtigung oder Test- und Fahreinsätze seitens der Jury-Mitglieder möglich sind.

Anmeldeverfahren

Die Anmeldung zur „Alp-Innovation-Trophy“ erfolgt mit der Einsendung einer Dokumentation – entweder per E-Mail an redaktion@landwirt-media.com oder per Post an die untenstehende Adresse. Diese Dokumentation soll eine kurze Beschreibung mit einem deutlichen Hinweis auf das Neue und das Vorteilhafte der Innovation sowie drei Bilder und/oder eine Video-Sequenz umfassen. Mit der Einsendung werden die Publikationsrechte an die beiden Zeitschriften übertragen. Letzter Einreich-Termin ist der 20. Dezember 2021.