AW: Mutterkuhstall bauen

AW: Mutterkuhstall bauen

#126837
Jens Reinhardt Teilnehmer

Hallo Michael,

Schade daß es keine Bilder gibt. Den Stall stelle ich mir als Futtertisch, den Standplatz der Kühe plus dahinter die Entmistung vor. Quasi ein überdachter Futtertisch. Die Liegeflächen außerhalb.

Das scheint von einem Milchviehbetrieb abgeguckt zu sein. (Dort wird es funktionieren) Die Mutterkühe sind nicht sehr froh über Holzliegeplätze.

Stelle dir mal eine Tiefstreuliegefläche vor, auf der deine Kühe weich und bequem liegen und dazwischen hopsen die kleinen Kälbchen herum. Da einen Windschutz drumrum und ein Dach drüber. Treppenstufen nach unten, und wenn es voll ist, kannst du mit dem Traktor ausmisten.

Draußen eine befestigte Fläche und darauf eine Rundballenraufe mit Dach+Fressgitter, wo alle ranpassen.

Also nicht die Fütterung in den  Eigenbaustall, sondern die Liegefläche.

Tagsüber liegen die Kühe sowieso wo sie wollen; auch im Schnee oder Matsch.

Es kann aber sein, daß für deinen Standort oder deine Resourcen 8 oder 12 Mutterkühe optimal wären. Wenn 8 optimal wären, du aber 10 hast, wachsen die Kälber vllt. langsamer, weil das Futter nicht reicht.

Wenn 12 optimal wären, deine Baulichkeiten dich aber auf 10 Stück begrenzen, verschenkt du einen Teil vom Gewinn.

Denke mal darüber nach, nur 3 tragende Mutterkühe mit (Kuh-)Kalb bei Fuß zu kaufen. Da kannst du erstmal Erfahrung sammeln. Nach 1 Jahr hast du 3 Kühe, 3 Färsen und 3 Kälbchen. In nächsten 6 Kühe, 1 oder 2 Färsen, 1 Bulle und 6 neue Kälbchen.

Du kannst das Geld, das du für die 7 restlichen Kühe ausgeben würdest, selbst verdienen.

Aber noch wichtiger als eine bestimmte Kuhzahl ist eine gute Vermarktung. Beim Viehhändler verschenkt du Geld, und die Mäster suchen weniger die frühreifen Rassen. Der örtliche Fleischer/Metzger/Schlachter und/oder Selbstvermarktung bieten sich bei dieser frühreifen Rasse an.

Mit 12 bis 15 Monaten hast du beim Angusbulle 300 bis 400 kg SG am Haken. Und die wollen erstmal verkauft sein.

Angus: wirtschaftlich, hornlos, frühreif, leichte Geburten, gute Zunahmen, sehr gute Fleischqualität

Aber eine Bitte habe ich noch: nimm n i c h t die schwarzen

MfG der Jens

Ach, versuche mal ein Foto mit Telefon zu machen, gucke das an und drücke den Screenshot. Da brauchst du einen Bruchteil an Datenmenge.