AW: Lohnarbeiten Preise

AW: Lohnarbeiten Preise

#128137
Jens Reinhardt Teilnehmer

Hallo Bastian,

das mit den Preisen wird sich von allein einpegeln. Dort wo du zu teuer bist, das wird nicht gebucht. Dort, wo du billiger als die anderen bist, kannst du dich vor Aufträgen nicht retten.

Langfristig solltest du dich mit deinen Preisen den anderen anpassen.

Bei uns in der Gegend bieten die Lohnunternehmer hauptsächlich Hächseln und Dreschen an. Auch gelegentlich Silo festfahren, Pressen, Gülletrack oder Traktorausleihe. Je nachdem, ob und welche Maschinen sie nebenbei noch verkaufen.

Bei Silo abfahren, mähen, schwaden, wenden, Wiese schleppen wird sich gelegentlich unter Nachbarn gegenseitig ausgeholfen und nach Maschinenringpreisen abgerechnet.

Nebenerwerbsbauern müssen selbst mähen, wenden und schwaden. Zum Pressen gibt es wieder Auswahl. Einige haben dazu auch eine Wickelmaschine.

Alle haben fast dieselben Preise. Die Aufträge werden nach Qualität vergeben. Wenn jemand bei der Silofolie spart, spricht sich das herum, und die Aufträge werden weniger.

Einer hatte bei den Stroh-Großballen über Jahre den gleichen Preis. Nur die Ballen wurden jedes Jahr 10 cm kürzer.

Am einfachsten ist, wenn du das anbietest, was alle anbieten zu den gleichen Preisen. Dann drängelst du dich in einen bestehenden Markt hinein, oder du bietest das an, was keiner hat und bist dort der einzige Anbieter.

Der Jens wünscht die viel Erfolg!