AW: Traktor Verkauf

AW: Traktor Verkauf

#144632
Jens Reinhardt Teilnehmer

Hallo Josef,

Da haben wir scheinbar gegensätzliche Ansichten.

Gut, beim Steuerberater stimmen wir überein.

Aber bei der UST habe ich Bedenken. Der Betrieb existiert scheinbar nicht mehr. Die Mutter ist in Pension. Sonst stände dort: ” Ich habe den Betrieb vor 2 Jahren übernommen”  oder so ähnlich. Und ohne Firma kannst du keine Steuer erheben.

Die bezahlte MWSt. wurde damals als Kaufpreis anteilig mit abgeschrieben.

Wenn der Käufer Regelbesteuert ist, ist es egal, ob 13% Steuer draufgeschlagen werden, da für ihn die Steuer nur ein durchlaufender Posten ist.

Ich wäre dafür, den pauschal besteuerten Landwirt profitieren zu lassen, indem keine Steuer draufgeschlagen wird und er diese Steuer nicht bezahlen muß.

Da scheint wirklich nur der Steuerberater zu helfen.

Es hängt eben davon ab, ob der Betrieb noch existiert, oder ob er eingestellt wurde.

Es grüßt der Jens

  • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 1 Woche von Jens Reinhardt.