AW: Stallbau

AW: Stallbau

#113548
Klösch GbR Teilnehmer

Hallo, ich habe seit 3 Jahren einen Tretmiststall für Mutterkühe mit weibl. Jungvieh. Ohne Spalten. Gemistet wird alle 2 Tage mit einem Stapler (habe keinen Hoflader) vor dem Füttern. Kann die Rinder während des Mistens raus sperren dann sind die nicht im weg. Der Schieber ist zusätzliche Technik und kostet rund 10.000 € und kann im Winter auch mal fest frieren. Das Mistlager ist Rechteckig und überdacht auf Grund der Bayrischen Auflagen.

Das Gemisch aus Stroh, Futterresten, Kot und Harn kann zwar in ein unterirdische rechteckige Grube aber wie kommt das wieder rauf? Die Baukosten sind wesentlich höher und die Leckage Erkennung unbezahlbar. Mutterkühe gehören auf jeden Fall auf Stroh und nicht wie Milchkühe gehalten in Boxen welche mit Stroh, abgepresstem Gärrest usw. gefüllt werden. In der Südplus 1/2021 auf der Seite 16 ist der Stall zu sehen. Baukosten: Überschaubar bei geringer Eigenleistung.