AW: Für wen arbeitet die Untere Naturschutzbehörde?

AW: Für wen arbeitet die Untere Naturschutzbehörde?

Startseite Landwirt Forum Allgemeines – LANDWIRT Forum Für wen arbeitet die Untere Naturschutzbehörde? AW: Für wen arbeitet die Untere Naturschutzbehörde?

#126737
Jens Reinhardt Teilnehmer

Hallo Sabine,

Die Untere Naturschutzbehörde überwacht die Einhaltung der erlassenen Gesetze zum Schutz der Umwelt.

Laut Wikipedia: siehe Anhang

Mit ihr hast du im Normalfall nichts zu tun.

Wenn du die Hütte immer instand hälst, kannst du sie ohne Bedenken weiter nutzen, denn sie hat Bestandsschutz. Nur neu bauen darfst du nichts.

Wenn sich abzeichnet, daß die Tannen krank sind und deren Standfestigkeit nachlässt, ist bei der Gemeinde ein Baumfällantrag zu stellen. In Sachsen sind alle Bäume außerhalb des Waldes von der Baumschutzsatzung geschützt.

Wenn eine Gefährdung besteht, ist eine Fällung möglich.

Die vielen Verbote betreffen meist nur Landwirte, die Fördermittel für ihre Flächen beantragen.

Als Privatperson kannst du deine Wiese umackern und Kartoffeln anbauen, und keiner kann dir reinreden. (Außer im Überschwemmungs- oder im Naturschutzgebiet)

Und Zaunbau ist im Außenbereich auch verboten.

Aber ansonsten kannst du es dir in deiner Hütte gemütlich machen.

Ich wünsche die viel Erfolg mit deinem Grundstückskauf.

 

 

 

  • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 1 Monat von Jens Reinhardt.