ThemenAgrarwirtschaft, Gesundheit Kuh, Homöopathie, MaisErfahrung mit Homöopathie?

Erfahrung mit Homöopathie?

Startseite Landwirt Forum Allgemeines – LANDWIRT Forum Erfahrung mit Homöopathie?

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #127509
    Frank Zeber Teilnehmer

    Moin in die Runde!

    Ich lese immer wieder Artikel zum Bsp. auf Agrarheute betreffend der Anwendung von Homöopathie im Zusammenhang mit der Reduktion von Antibiotika beim Nutztier. Es gab vor einigen Jahren noch Artikel die beschrieben, wie sich mit homöopathsichen Mitteln bei richtiger Anwendung Antibiotika minimieren lassen. Worüber ich weniger Information finde ist, wenn es um Ackerboden geht. Habe mitbekommen, dass es mittlerweile Anfeindungen gibt auf dem Sektor, was mich ehrlich gesagt stutzig macht. Wenn es denn Vorteile gibt, wie höhere Erträge und Milchvieh dem es damit gut geht, dann sind das für mich Gründe, dass ich mich auf das Thema einlasse.

    Deshalb die Frage an Euch, habt ihr damit eigene Erfahrungen gemacht? Gibt es Literatur Tipps darüber?

    Grüße

    Frank

     

     

    #127619
    Jens Reinhardt Teilnehmer

    Hallo Frank,

    zu deiner 1. Frage: Nein

    Zu deiner 2. Frage: Weiß ich nicht.

    Aber warum interessiert dich das Thema? Ist dein Acker krank? Wie äußert sich das?

    Im Gegensatz zu einer Kuh, die ein geschlossenes System ist, ist dein Acker ein offenes System.

    Du kannst deiner Kuh im Krankheitsfalle 3 Globulikugeln geben. Aber wie verteilst du die 3 Kugeln auf 1 ha Maisfeld? Wenn du sie auch in 400 l Wasser auflöst, kommt die Substanz niemals IN den Boden, sondern max AUF den Boden. Und das noch nicht mal überall. Wenn bei der Ausbringung Pflanzen getroffen werden, stärkt es diese?  Kann die Substanz zwischen erwünschten und unerwünschten Arten unterscheiden?

    In welche Richhtung mußt du umrühren?

    Du siehst: Fragen über Fragen.
    Es geht aber auch einfacher: Die Natur heilt sich selbst. Du kannst ihr dabei helfen, indem du so wenig wie möglich chemische Substanzen einsetzt.
    Gesunde Menschen durch gesunde Nahrung durch gesunden Boden.

    Grüße vom Jens

    #127729
    Reinhard Karner Teilnehmer

    Hallo Frank,

    ich hatte mit Homöopathie, dies jedoch im menschlichen und tierischen Bereich.

    Es gibt in Südtirol und in der Toskana den Herren Loaker sen. der seine Weinreben mit z.B Arnica behandelt, dass die Pflanze nach so einem Ereignis weniger Streß mit der Heilung der Pflanzen haben. Und er mega Erfolge. Speziell der Wein/Brunello vom Weingut Corte Pavone ist sensationell!!!

    Für Pflanzen/Boden sind eher die EM (effektiven Mikroorganismen) von EM-Chiemgau hilfreich. Z.B der “Bodenverjünger” https://chiemgau-agrar.de/anwendungen/gruenland/

    LG Reini

    #128365
    Frank Zeber Teilnehmer

    Okay, jetzt versuche ich meine mail von vorhin zu rekonstruieren, ich nehme an, der Link drin vom Weinbauern ist die Blockade hier, weiß es aber echt nicht:

    Erst mal Dank an euch beide für eure Antworten, weiß ich sehr zu schätzen!

    Jens, was du sagst über das offene System des Ackers macht Sinn. Ich denke auch, das macht es komplizierter beim Umgang damit. Habe darüber einen Artikel in der Schweizerischen Bauernzeitung gelesen, wo es um kräftigere Pflanzen und bessere Erträge ging. Durch die Witterung kommt sowieso alles in den Boden nicht nur drauf, wie meintest du das? Habe das Buch “Homöopathie für Garten und Landwirtschaft: Die homöopathische Behandlung von Pflanzen” gefunden, bin aber unschlüssig of ich es bestellen soll, wobei da Mittel beschrieben sind und eben wie das mit der Anwendung abläuft.

    Reini, das klingt unglaublich gut! Der Wein sieht auch toll gemacht aus, muss ich was bestellen. Weißt du ob es da mehr Info zur Arnika Anwendung als Homöopathie gibt? Da kriegt man Lust hinzupilgern Die Reben sehen prächtig aus, deren Beschreibung ist sehr inspirierend und motivierend, Danke dir!

    Wie doll das beschrieben wird mit dem dynamischen Herzschlag und was die Bodenqualität betrifft. Denkst du da erfährt man mehr darüber im Blog? Biodynamie in Aktion, die machen das erstklassig, chapeau!

    Grüße Frank

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.