ForstKleiner Räuber ganz groß

Kleiner Räuber ganz groß

Von Bernhard HENNING, LANDWIRT Redakteur

Gerade mal 100 g bringt ein männliches Mauswiesel (Mustela nivalis) auf die Waage, manche Weibchen sogar nur die Hälfte. Mit so wenig Kampfgewicht ist man eigentlich nicht zum Räuberdasein prädestiniert. Aber das geringe Gewicht bringt auch Vorteile mit sich: Mit seinem schlanken Körper und der geringen Größe kann das Mauswiesel an Orten jagen, die anderen Raubtieren verwehrt bleiben. Während Fuchs und Uhu darauf warten müssen, dass sich Mäuse an die Oberfläche wagen, dringt das zierliche Mauswiesel in die Bauten ein und jagt die Nager in deren Wohnzimmern.