ForstAbgeschirmt

Abgeschirmt

Von Bernhard HENNING, LANDWIRT Redakteur

Wald wächst dem Walde zu, lautet ein alter Försterspruch. Wälder breiten sich aus, indem an der Waldgrenze junge Bäume unter dem Schutz des angrenzenden Bestandes heranwachsen. Mit Hilfe des schützenden Daches eines Altbestandes entwickeln sich die meisten Baumarten besser, da sie nicht mit anderen Pflanzen konkurrieren müssen und das Klima milder ist. Als Waldbesitzer nutzen Sie dieses ökologische Prinzip aus wenn Sie per Schirmschlag verjüngen. Der Schirmschlag ist vor allem die Methode der Buchenverjüngung, kann aber auch bei einer Reihe anderer Baumarten erfolgreich angewandt werden. Dabei werden auf der ganzen Fläche gleichmäßig Stämme entnommen. So wird das Kronendach aufgelockert und dadurch die Naturverjüngung gefördert. Der Schirmschlag ist aber kein einmaliges Vorgehen, sondern besteht aus mehreren, aufeinanderfolgenden Hieben.