AckerbauApp aufs Feld!

App aufs Feld!

Von Lena ADLHOCH, LANDWIRT Redakteurin

Welches Pflanzenstadium?

Das BBCH-Stadium zu bestimmen gehört zu den wichtigsten Aufgaben eines Ackerbauern. So zeigt sich, wie sich der Bestand entwickelt, und Pflanzenschutzmittel können zum perfekten Zeitpunkt ausgebracht werden. Gute Apps liefern Infos zu Getreide, Mais, Raps und sogar Obst und Gemüse. Zeichnungen, aber auch Erklärungen helfen dabei, das aktuelle Stadium ausfindig zu machen (z.B. BBCH von Bayer für Android und iOS, kostenlos).

Rapsschutz

Frühlingszeit ist Rapsblühzeit. Wie magisch ziehen die leuchtend gelben Blütenblätter Schädlinge an, die sich gerne über die Fruchtknoten der Rapspflanze hermachen und so große Schäden verursachen können. Der Warndienst expert.Rapsalarm überwacht Frühjahrschädlinge im Raps, analysiert täglich anhand von Wetterdaten den Zuflug von Rapsglanzkäfer, Rapsstängelrüssler und Kohlschotenmücke, warnt auf Wunsch mittels Push-Nachrichten und gibt Tipps zur Kontrolle und Insektizidanwendung. Die App steht kostenlos im App-Store zur Verfügung. Eine Android-Version gibt es nicht.

Kein Problem mit Unkräutern

Ob in Getreide, Mais, Zuckerrüben oder Raps: Ihr Smartphone kann Ihnen dabei helfen, schnell und gezielt Unkräuter und Ungräser in Ihren Beständen zu erkennen. Dies bietet zum Beispiel die kostenlose Unkräuter-App der DLG-Mitteilungen. Wählen Sie zuerst die Kultur und dann das Unkraut aus. Die App zeigt Bilder des Unkrauts im Jugendstadium, wenn auch die Qualität der Auflösung zu wünschen übrig lässt. Durch Wischen nach links hält die App immerhin auch ein Bild im Blütenstadium und eines der Samen bereit. Außerdem gibt die App durch einmaliges Tippen auf den Bildschirm Infos zum Standort, eine detaillierte Beschreibung und Bedeutung des Unkrauts im Bestand preis. Die App gibt es als Androidund iOS-Version fürs iPhone.

Pflanzenkrankheiten bestimmen

Braune Blätter und brüchige Stängel? Jetzt ist es wichtig, schnell zu wissen, um welche Krankheit es sich handelt. Auch hier hilft die App der DLG-Mitteilungen. Mit einem Klick auf die Kultur bietet der Dienst automatisch die häufigsten Schadbilder samt Erklärung an, stellt Bilder in guter Auflösung zur Seite und gibt Tipps zur Bekämpfung. Zusätzlich kann von der App direkt auf den isip-Warndienst für Pflanzenkrankheiten zugegriffen werden. Dazu müssen Sie nur den Standortdienst aktivieren oder Sie geben Ihren Standort auf der mobilen Webseite m.isip.de ein. Dort erhalten Sie aktuelle und kulturspezifische Vorhersagen zu Ihrem Standort. Einen ähnlichen Dienst bietet auch die Krankheiten-App von Bayer.

Ackerbaugeräte einstellen

Ob man die Saatmenge ermitteln, Mischungen von Pflanzenschutzmitteln bestimmen, den Mineraldüngerstreuer kalibrieren oder die Ausbringmenge des Festmiststreuers und Güllefasses berechnen will: Dabei helfen unterschiedliche Agrarrechner. Kostenpflichtig mit je 2,99 Euro sind die iOS-kompatiblen Anwendungen der Calc-Reihe (SeedCalc, SprayCalc, CaliCalc, OrganicCalc). Für Android-Smartphones schafft der Agrarrechner von Agrarpohl Abhilfe. Die Lite-Version gibt es kostenlos, die Pro-Ausführung für 79 Cent. Kostenlos errechnet die Agrar App Einfache Düngerplanung von Möller Agrarmarketing den Düngebedarf für Getreide, Raps und Co.

Einen Überblick über alle in Deutschland zugelassenen Pflanzenschutzmittel bieten auch die kostenlosen Anwendungen PIA von BASF oder der Agrar-Berater von Bayer.