SchweinDer Spulwurm im Verdacht

Der Spulwurm im Verdacht

Von Bettina WÖCHTL und Lukas SCHWARZ

Im Zuge eines Betriebsbesuches nahmen Mitarbeiter der Schweineklinik der Vetmeduni Wien einen ausführlichen Vorbericht auf. Hier fiel besonders auf, dass die letzte Zuchtsauenimpfung gegen Parvovirose und Rotlauf bereits mehr als ein Jahr zurücklag. Zweimal jährlich behandelte der Landwirt die Zuchtsauen gegen Parasiten. Eine wirksame Parasitenbehandlung der Ferkel bzw. der Mastschweine fand nicht statt. Besonders auffällig war, dass 100 % der Lebern der Mastschweine von diesem Betrieb am Schlachthof verworfen wurden.