AckerbauGetreideDie besten Roggenund Triticalesorten

Die besten Roggenund Triticalesorten

Von Ulrike NICKL, Lucia HUBER und Annalisa WIESINGER

Roggen steht bevorzugt auf leichten und schwächeren Standorten. Daher hat ihm die heiße und sehr trockene Witterung im Juni Ertrag gekostet. Die Bayern erzielten dieses Jahr mit rund 51 dt/ha einen um 7 dt/ha geringeren Ertrag als im Vorjahr. Die Chargen, die vor den ausgiebigen und flächendeckenden Niederschlägen Ende Juli geerntet wurden, weisen hohe Fallzahlen auf. Von den spät gedroschenen Partien werden häufig schwache Fallzahlen gemeldet. Mutterkorn trat in diesem Jahr vereinzelt auf.