AckerbauMaisErosionsschutz für Spätentschlossene

Erosionsschutz für Spätentschlossene

Von Alexander BÖCK, LANDWIRT Redakteur

Die Hackfrucht Mais gehört mitunter zu den Kulturen mit der höchsten Gefahr der Erosion. Hier gehen vielen Landwirten Jahr für Jahr viele Tonnen an kostbarer Feinerde verloren. Mit der Etablierung der Winterbegrünungen konnten wir dieses Problem schon deutlich reduzieren. Doch gerade nach spät räumenden Kulturen, wie Mais oder Rübe, ist es oft nicht mehr möglich, noch einen ordentlichen Pflanzenbestand zu etablieren, der im Frühjahr vor Erosion schützt. Aber auch hier gibt es noch Mittel und Wege, um erosionsgefährdete Standorte selbst im Frühjahr noch vor Erdabtrag zu schützen. Das zeigen diverse Versuche der Landwirtschaftskammern Oberösterreich (LK OÖ) und Steiermark (LK Stmk).