RindKälberKälberaufzucht – mit mehr Milch zum Erfolg

Kälberaufzucht – mit mehr Milch zum Erfolg

Autor: DI Karl WURM und DI Gertrude FREUDENBERGER LK Steiermark

Milch ist wichtigste Nahrungsquelle

Bei neugeborenen Kälbern funktioniert das Immunsystem aufgrund fehlender Antikörper im Blut noch nicht. Zudem kommen sie auch mit sehr geringen körpereigenen Energiereserven auf die Welt. Damit sich die Kälber in den ersten Lebenswochen trotzdem gut entwickeln und gesund bleiben, ist eine rasche und ausreichende Aufnahme an Kolostrum bzw. in weiterer Folge Milch notwendig. Ein Nährstoffmangel oder Erkrankungen können für die Tiere ein lebenslanger Hemmschuh bleiben.

Nachdem Kälber in den ersten Lebenswochen noch kein funktionierendes Vormagensystem haben, ist Milch für sie die wichtigste Nahrungsquelle. Milch ist optimal auf die Bedürfnisse des Kalbes ausgerichtet. Sie enthält ausreichend hochverdauliches Eiweiß und aufgrund des hohen Fettund Laktosegehaltes sehr viel Energie.