AckerbauDüngungMehr als düngen und abwarten

Mehr als düngen und abwarten

Von Max SCHMIDT

Stickstoff ist wohl der Nährstoff mit der größten Bedeutung in der Landwirtschaft. Er wird in weit höheren Mengen aufgenommen als die übrigen Nährelemente. Stickstoff ist ein wesentlicher Bestandteil der Proteine, des Chlorophylls und anderer essenzieller Verbindungen und gehört zu den Grundstoffen des pflanzlichen Lebens. Aufgenommen wird der Stickstoff ausschließlich in Salzform als Ammonium (NH4) und Nitrat (NO3) über die Wurzel und in geringem Umfang über die Blätter. Den N-Bedarf deckt die Kulturpflanze aus der N-Nachlieferung des Bodens während der Vegetation, aus dem mit organischen und mineralischen Düngern zugeführten Stickstoff, aus dem durch Knöllchenbakterien gebundenen Stickstoff beim Anbau von Leguminosen und aus dem Nmin-Vorrat zu Beginn der Vegetation. Bei der Stickstoffbedarfsermittlung wird der durch eine Bodenuntersuchung ermittelte Nmin-Wert oder ein Vergleichswert herangezogen.