AckerbauBodenKalkWas steckt hinter granuliertem Kalk?

Was steckt hinter granuliertem Kalk?

Die Vorteile des granulierten Kalks liegen auf der Hand und sind unumstritten.
Quelle: Agrarfoto

Lange Jahre gab es in der Landwirtschaft lediglich den kohlensauren Kalk. Dann kamen Mischkalk und Branntkalk hinzu. Jetzt werden vermehrt granulierte Kalke angeboten. Dabei handelt es sich um fein vermahlene Kalke, die mithilfe eines speziellen Verfahrens granuliert werden. Es entstehen genormte Körner, die jeder Landwirt mit dem eigenen Schleuderstreuer ausbringen kann. Ein großes Plus, denn warum soll man sich mit einem schlecht eingestellten und dürftig gewarteten Schneckenstreuer rumärgern, wenn man die gleiche Arbeit mit dem hofeigenen Streuer erledigen kann. Der ist „gratis“, jederzeit verfügbar und leichter einzustellen. Nicht zuletzt, da man mit der eigenen Maschine umzugehen weiß.

Kommentare