RindMilchviehAb in die Sommerfrische

Ab in die Sommerfrische

Von Johann Häusler

Nahezu alle weiblichen Rinder kommen im Laufe ihres Lebens zumindest einmal auf die Alm. Daneben sind auch männliche Tiere – in der Regel als Mastochsen – auf den Almen anzutreffen. Auf extensiven Almen (trockene Lagen oder Hochlagen) können beispielsweise keine Tiere mit hohen Ansprüchen (z.B. Milchkühe, laktierende Mutterkühe oder Kalbinnen unter einem Jahr) gehalten werden. Ins Betriebsmanagement muss die Alpung als Fixpunkt eingeplant werden. Bei Milchund Mutterkühen sind der Abkalbetermin bzw. das Laktationsstadium (Saisonalität) und bei Zuchtkalbinnen die Aufzuchtdauer und -intensität und auch wiederum der Belegungstermin zu berücksichtigen. Das Erstkalbealter muss an die physiologische Reife, aber auch an das System angepasst werden.

Kommentare