BioBio-SchweinBerkshire-Zucht in Österreich

Berkshire-Zucht in Österreich

Markus Gallnböck (li.) ist Laborleiter des Bio-Instituts der HBLFA Raumberg-Gumpenstein an der Außenstelle Wels. Werner Hagmüller (re.) leitet den Versuchsstandort Wels.
Quelle: Goldberger

Was sind Berkshire-Schweine?

Gallnböck: Berkshire ist die älteste Schweinerasse Englands – zumindest unter den züchterisch bearbeiteten Rassen. Sie stammt aus einer Kreuzung aus englischen Landschlägen mit asiatischen Schweinen und hat eine ganz spezielle Fleisch- und Fettqualität. Heute sind die Berkshire-Schweine selten.

Was ist das Spezielle an ihnen?

Hagmüller: Das Fleisch hat feinere Muskelfasern. Außerdem besteht das Fett aus mehr gesättigten Fettsäuren. Dadurch entsteht ein fester, weißer Speck, der Biss hat und förmlich im Mund schmilzt. Auch für Dauerwaren eignet sich diese Fettqualität sehr gut. Bisher haben wir nur Ergebnisse von Verkostungen. Wir wollen diese subjektiven Erkenntnisse nun aber auch in Zahlen gießen und Scherkraft, Dripverlust sowie ähnliche Parameter bestimmen.

Haben nicht auch Mangalitza und Turopolje ähnliche Eigenschaften?

Gallnböck: Ja, die Fettqualität dürfte ähnlich sein. Gegenüber diesen Fettschweinen ist der Fettanteil beim Berkshire aber geringer. Das Fleisch vom Mastschwein aus einer Kreuzung aus Berkshire-Sau und Pietrain-Eber lässt sich gut in der Direktvermarktung verkaufen – und nicht nur an Feinschmecker, die auf hohen Fettanteil stehen. Vielleicht stellt sich auch heraus, dass der Fettanteil von Schlachtkörpern aus Mastschweinen mit einem 25%igen Berkshire-Anteil so gering ist, dass das Fleisch über den LEH als Premium-Marke vermarktbar ist? Vielleicht lässt sich der Fettanteil auch mit dem Schlachtgewicht regeln? In zwei, drei Jahren werden wir dazu sicher bereits Aussagen treffen können.

Sie wollen ein Berkshire-Herdebuch in Österreich etablieren. Warum?

Gallnböck: Weil diese Rasse für Direktvermarkter sehr interessant ist und für eine vernünftige Zucht derzeit so gut wie keine rückverfolgbaren Zuchtlinien im Land sind. Die meisten vermeintlichen Berkshire-Tiere in Österreich führen entweder zum gleichen Züchter zurück oder sind nicht mehr reinrassig. Oft fehlen Zuchtpapiere. Daher wollen wir eine professionelle Zucht starten.