LandlebenErnährungJetzt sprechen die Bewohner!

Jetzt sprechen die Bewohner!

Von Christian MANSER

Fest steht, dass nur gesunde Kühe langfristig optimale Leistungen erbringen können. Kranke Kühe bedeuten finanzielle Verluste, sei es durch Tierarztkosten oder durch geringere Zunahmen oder eine sinkende Milchleistung und Fruchtbarkeit. Darum stehen auch bei „Kuhsignalen“ gesunde Kühe immer im Mittelpunkt; nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wer bewusst hinschaut, kann Krankheiten und Risikofaktoren frühzeitig erkennen und darauf reagieren. Viele sind betriebsblind. Durch gezielte Beobachtung wird Betriebsblindheit aktiv durchbrochen, damit die Haltung, Betreuung und die Fütterung der Tiere optimiert werden kann. Dass als Nebenwirkung vom bewussten Einsatz von Kuhsignalen bei gesunden Kühen oft die Milchleistung ansteigt und die Tierarztkosten sinken, wird in den meisten Fällen ohne Murren akzeptiert.