LandtechnikBergtechnikPöttinger Bandschwader Mergento Alpin

Pöttinger Bandschwader Mergento Alpin

Beim LANDWIRT-Praxistest wurde der Pöttinger Bandschwader mit einem Zweiachsgeräteträger und einem Bergtraktor eingesetzt.
Der Pöttinger Bandschwader Mergento F 4010 Alpin im LANDWIRT-Praxistest.
Quelle: Paar

Bandschwader liegen im Trend. Mit dem Mergento F 4010 Alpin versucht Pöttinger eine Marktlücke in der Alpinlandwirtschaft zu schließen. Er ist für den Frontanbau an Zweiachsgeräteträger und Bergtraktoren bis maximal 120 PS konzipiert. Bisher kamen in diesem Segment hauptsächlich Bandrechwender (Heuraupen) zum Einsatz. Unter dem Strich ist der Alpin-Mergento im Vergleich dazu schwerer und teurer, hat aber viele andere Vorteile zu bieten:
• flexible Schwadablage links oder rechts
• Futtersammelfunktion
• deutlich höhere Schlagkraft

Der Testkandidat

Mit viel Erfahrung in der Leichtbauweise und durch den Einsatz von Kunststoff haben die Grieskirchener das Einsatzgewicht dieses Mergento auf unter 600 kg getrimmt. Das ist um fast ein Drittel leichter als der SIP Air 300 Alp.

Was dieser Artikel noch bereit hält:

  • Das Antriebskonzept
  • Anbau, Aufhängung und Entlastung
  • Pick-up, Recharbeit
  • Möglichkeiten der Schwadbildung
  • Bedienkonzept
  • Listenpreise

Kommentare

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
Gesamt: 0,00