LandtechnikBergtechnikMotormäherAutonomer Motormäher mit RTK Lenksystem

Autonomer Motormäher mit RTK Lenksystem

Johann Bösendorfer mit seinem selbstfahrenden Köppl Gekko-Motormäher.
Quelle: Paar

Vor etwa einem Jahr hat der Maschinenring Niederösterreich Basisstationen für ein flächendeckendes RTK-Netz in Betrieb genommen. Eine dieser Stationen steht auf dem Betrieb von Maschinenring-Obmann Johann Bösendorfer aus Waidhofen an der Ybbs. „Zuerst habe ich mir gedacht, na gut, aber was bringt mir das auf den Steilflächen? Ein Lenksystem im Berggebiet konnte ich mir, trotz vielen Gesprächen mit Technikern, zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorstellen“, gibt Bösendorfer zu. Doch dann las er im LANDWIRT 22/2018 den Artikel „Für 1.000 Euro auf 2 Zentimeter genau fahren“. Andreas Ortner aus der Südsteiermark hatte für seinen Traktor ein hochgenaues Lenksystem entwickelt, dass nur einen Bruchteil von dem kostet, wie es sonst von Traktorfirmen angeboten wird. Diese kostengünstige Idee faszinierte Bösendorfer und ließ ihn nicht mehr los.

Kommentare