LandlebenGartenSchnittlauchblüten und Schnittlauchknospen verarbeiten

Schnittlauchblüten und Schnittlauchknospen verarbeiten

Schnittlauchblüte
Schnittlauchblüten können Sie in der Küche zu Delikatessen verarbeiten.
Quelle: r.classen/shutterstock.com

Schnittlauch hat eine sehr lange Blütezeit. Jedes Jahr zwischen Mai und September blüht der Schnittlauch. Die meisten Menschen nutzen lediglich die frischen Halme des Schnittlauchs und schneiden Knospen und Blüten ab. Die lilafarbenen Blüten sind nicht nicht giftig und können vielseitig verwendet werden. Sie schmecken weniger intensiv wie die Blätter und haben eine leicht süße Note. Auch die Schnittlauchknospen können Sie haltbar machen und als Kapernersatz einlegen.

Kapernersatz: Schnittlauchknospen

Zutaten:

  • 150 ml Weißweinessig
  • 2–3 Handvoll Schnittlauchblütenknospen (geschlossen!)
  • 1 EL Honig
  • Senfkörner, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Salz nach Geschmack
  • 1 TL Pfefferkörner

Zubereitung:
Knospen abschneiden und bei Bedarf waschen und trocknen. Ein verschließbares Glas sterilisieren und die Knospen ins Glas geben. Essig und Gewürze kurz aufkochen und über die Knospen leeren. Sie sollten vollständig vom Sud bedeckt sein. Verschließen und kühl und dunke lagern. Nach rund zwei Wochen sind die Kapern gut durchgezogen und schmecken über Salat oder als Beilage zu Schinken und Käse.

Schnittlauchblüten verarbeiten – Rezepte

Am besten Sie sammeln die Schnittlauchblüten am Morgen. Da ist der Gehalt an Aromastoffen am höchsten.

Schnittlauchblüten Essig
Schnittlauchblüten geben dem Essig einen feinen würzigen Geschmack.
Quelle: Kati Finell/shutterstock.com

Schnittlauchblüten-Essig

Schmeckt wunderbar über Salat und gibt eine würzige Note.

Zutaten:

  • 30-40 Schnittlauchblüten
  • ½ Liter Weißweinessig (mild)

Die Blüten in eine gereinigtes Glas füllen und mit Essig auffüllen. Eine Woche lang ziehen lassen und dazwischen immer wieder schütteln. Danach abseihen und in eine sterilisierte Flasche füllen.
Wer mag gibt noch Gewürze und/oder Honig dazu.

Schnittlauchblüten-Butter

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 20 Schnittlauchblüten
  • Knoblauch, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Die Butter weich werden lassen und mit den anderen Zutaten mischen. Kalt stellen. Schmeckt herrlich als Brotaufstrich.

Schnittlauchblüten-Öl

Zutaten:

  • 500 ml neutrales Öl
  • Schnittlauchblüten, Rosmarin, Thymian, Petersilie, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
Die Blüten und Kräuter mit Öl übergießen und 2–3 Wochen ziehen lassen.

Schnittlauchblüten-Salz

Eine Handvoll Schnittlauchblüten mit einer Handvoll groben Salz vermörsern (oder in einer Küchenmaschine mixen). Das Salz auf einem Blech trocknen lassen und dabei öfters mit einer Gabel auflockern.