LandlebenFamilie12 Tipps zum Bankgespräch

12 Tipps zum Bankgespräch

Von Lena ADLHOCH, LANDWIRT Redakteurin

1. Vorbereitung ist alles

Bereiten Sie sich gut auf Ihren Banktermin vor. Bei diesem Treffen müssen Sie Ihren Bankberater davon überzeugen, dass Sie das Vorhaben von Kopf bis Fuß wollen. Je besser Sie sich vorbereiten, desto größer sind Ihre Chancen.

2. Kennen Sie Ihr Umfeld genau?

Als Gründer sollten Sie nicht nur fachlich glänzen. Seien Sie auch auf Fragen zu Markt, Mitbewerbern, Vertrieb und Marketing vorbereitet. Legen Sie außerdem dar, was Ihr Vorhaben einzigartig und zum Erfolg macht. Überlegen Sie sich, welche kritischen Punkte Ihr Projekt beinhaltet und haben Sie eine Antwort parat. Sprechen Sie dazu mit Familienmitgliedern oder Freunden. Deren Fragen und Bedenken können auf Schwachstellen im Konzept hindeuten.

3. Zuerst der Businessplan

Vereinbaren Sie erst dann einen Banktermin, wenn der Businessplan steht (Infos dazu auf Seite 10). Beim Gespräch stellen Sie daraus die wichtigsten Punkte vor und begründen, warum sich Ihr Vorhaben lohnt. Stellen sie das Gespräch mit anderen Personen aus Ihrem Freundeskreis nach und klären Sie, ob Ihre Erläuterung des Businessplans schlüssig und überzeugend ist.

4. Im Gepäck

Neben dem Businessplan und dessen Kurzversion sollten Sie noch weitere Dokumente zum Gespräch mit Ihrem Bankberater mitbringen:

  • die letzten zwei Jahresabschlüsse
  • letzte Einkommenssteuererklärung und – bescheid
  • private Vermögensund Schuldenauf - stellung
  • Einwilligung zur Schufa-Abfrage
  • konkrete Vorhabenbeschreibung und Konzept
  • Darstellung neuer Absatzwege auch mittels Rentabilitätsvorschau, Investitionsund Finanzierungsplan
  • eine Ertragsvorschau
  • einen Liquiditätsplan