GrünlandAlmen wieder zum Leben erwecken

Almen wieder zum Leben erwecken

Von Karin Ch. TAFERNER, LANDWIRT Redakteurin

Nach der bequemen Anreise mit dem Tälerbus ist der Weg hinauf zu den Almflächen im Naturpark Riedingtal beschwerlich und steil. Sie liegen großteils über der Grenze des geschlossenen Waldes. Jeder Schritt über taunasse Steine muss mit Bedacht gesetzt werden. Der Blick über die Radstädter Tauern entlohnt. Jahrzehnte lagen die Flächen der Ilgund Hoislbauernalm auf 1.700 bis 2.200 Meter Seehöhe brach. Bis in die 1960er weideten dort Milchkühe. Danach wurden nur noch vereinzelt Schafe aufgetrieben.

Kommentare