#Neuheiten & #HighlightsHagelversicherung: Agrar Universal – für den Ackerbau

Hagelversicherung: Agrar Universal – für den Ackerbau

Hagelversicherung
Die Versicherung Agrar Universal bietet umfassenden Schutz für Ihre Ackerkulturen.
Quelle: Hagelversicherung

Die Versicherung Agrar Universal bietet umfassenden Schutz für Ihre Ackerkulturen.

Risiko Hagel: Was wird versichert?

Ersetzt werden Ertragsverluste aufgrund von Hagelschäden bei Getreide, Mais, Hackfrüchten, Ölkürbis, Öl- und Eiweißpflanzen, Alternativpflanzen, Weintrauben und optional bei Grünland, Ackerfutter und Feldgemüse. Die Versicherungssumme für die Kulturen kann der Landwirt dabei selbst bestimmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Risiko Dürre: Was wird versichert?

Mit der Versicherung Agrar Universal sind bestimmte Kulturen (z.B. Mais, Wintergetreide, Sojabohnen, Kartoffel, Ölkürbis etc.) gegen Dürreschäden versichert. Der Landwirt bestimmt durch Auswahl einer Variante die Ertragsgrenze für jede versicherte Kultur. Bei Unterschreitung der Ertragsgrenze wird ein vom Landwirt festgelegter Betrag ausbezahlt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Risiko Spätfrost: Was wird versichert?

Auch Spätfrostschäden an bestimmten Kulturen werden ersetzt. Für Wintergetreide und Kartoffeln gelten die gleichen Ertragsgrenzen und Entschädigungen wie für das Risiko Dürre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Risiko Wiederanbau: Was wird versichert?

Ist bei landwirtschaftlichen Kulturen aufgrund von Frost, Überschwemmung, Verschlämmung, Verwehung oder Fraßschäden ein Wiederanbau notwendig, erhält der Landwirt eine Entschädigung. Ersetzt werden je nach Kultur und Zeitpunkt die Wiederanbaukosten.

Risiko Auswuchs-, Sturm- und Schneedruckschäden: Was wird versichert?

Durch den Klimawandel sieht es in Zukunft stürmisch aus Wetterextreme wie Stürme mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h kommen immer häufiger vor. Bei bestimmten Kulturen erhält der Landwirt eine Entschädigung nach Schäden aufgrund von Auswuchs-, Sturm- und Schneedruck.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Risiko Überschwemmung: Was wird versichert?

Landwirte erhalten eine Entschädigung für Totalschäden an ihren versicherten Ackerkulturen
und Grünland aufgrund von Überschwemmung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Optional Dürreindex-Versicherung abschließen!

Für Frühjahrskulturen, Winterkulturen, Sommerkulturen, Alternativpflanzen, Zuckerrüben, Grünland und Ackerfutter besteht optional die Möglichkeit der Dürreindex-Versicherung zum optimalen Schutz gegen mangelnden Niederschlag. Die Dürreindex-Versicherung ist europaweit einzigartig. Sie berücksichtigt die beiden wichtigsten Parameter für Dürreschäden – nämlich Wassermangel und Hitze. Der Landwirt kann aus zwei, beziehungsweise bei Grünland aus drei Varianten wählen. Die Varianten unterscheiden sich in der Höhe der Entschädigung und ab welchem Niederschlagsdefizit die Entschädigung erfolgt. Grundsätzlich gilt: Je höher das Niederschlagsdefizit, desto höher ist die Entschädigungszahlung. Bei der Dürreindex-Versicherung erfolgt keine Schadenserhebung vor Ort.

55 Prozent Förderung

Die Prämie wird zu 55 Prozent von Bund und Ländern gefördert. Landwirte bezahlen nur 45 Prozent der Prämie, so bleibt die Versicherung auch für jeden Betrieb leistbar. Die Abwicklung der Prämienförderung erfolgt durch die Österreichische Hagelversicherung.

Die Kontaktdaten der Beraterinnen und Berater finden Sie auf der Website der Österreichischen Hagelversicherung.

Infos: www.hagel.at
+43(0)01 403 16 81-0